pt-image

Herzlich willkommen bei BeBelle Studios

HOME      ABOUT      PORTFOLIO      SHOP

Image Alt

Sugaring

Die süße Haarentfernung –
ganz natürlich mit Zucker.

Sugaring ist eine sehr sanfte und hautschonende Anwendung zur Haarentfernung. Dank der verwendeten Zuckerpaste werden die Haare innerhalb kurzer Zeit sehr gründlich entfernt. Die Haut wird zudem schonend gereinigt. Die Sugaring Behandlung ist aufgrund ihrer großen Reinheit und hohen Hygiene eine wirksame Enthaarung auch für empfindliche Hauttypen. Die im Verfahren eingesetzte Zuckerpaste ist rein biologisch und deshalb allergiefrei. Selbst ganz feine oder auch sehr kurze Härchen können beim Sugaring entfernt werden. Probieren Sie es aus: Sie werden für Wochen Freude an Ihrer streichelzarten und glatten Haut haben! Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Beratungstermin bei BeBelle Studio.

Beim Sugaring kommt ein hochentwickeltes Epilations-Gemisch aus natürlichen Stoffen wie Zucker, Wasser und Zitronen zum Einsatz, das die Haare so gründlich entfernt wie das Waxing. Vergessen Sie die nicht mehr zeitgemäße schmerzhafte Enthaarung mit heißem Wachs: Dank der milden Zuckerpaste spüren Sie bei der Sugaring Haarentfernung nur ein sanftes Kribbeln auf der Haut – und keine Schmerzen.

Die Vorteile von Sugaring:
– streichelzarte und haarfreie Haut für Wochen
– schnelle, sanfte und sichere Behandlung
– einhundertprozentig hygienisch reine Anwendung
– reinigt und pflegt auch empfindliche Haut

Fragen & Antworten zum Sugaring bei BeBelle:

Kann das Sugaring jederzeit angewendet werden?
Nein. Es gibt Situationen, in denen Sie ein Sugaring nicht anwenden sollten. Haben Sie sich etwa einen Sonnenbrand eingefangen oder leiden an einer Hautentzündung, sollten Sie eine Haarentfernung aufschieben, bis die entsprechenden Hautpartien wieder geheilt sind. Auch auf Leberflecken, Warzen, noch nicht verheilten Wunden oder auch Krampfadern sollten Sie nicht Sugern. Unmittelbar nach einem Peeling ist von einer Enthaarung ebenfalls dringend abzuraten. Warten Sie so lange, bis die Haut sich komplett regeneriert hat. Planen Sie ein Sugaring vornehmen zu lassen, sollten Sie sich jeweils acht Stunden vor und nach der Anwendung vor UV-Strahlen schützen.

Können nach der Haarentfernung Hautreaktionen auftreten?
Ja. Leichte Rötungen können direkt nach der Enthaarung auftreten. Dies ist eine normale Hautreaktion. Die Rötungen klingen innerhalb kurzer Zeit wieder ab. Das Ergebnis ist eine wunderbar zarte und haarfreie Haut.

Kann es durch eine Haarentfernung mit Sugaring zu einer Haarveränderung kommen?
Wird die Behandlung professionell ausgeführt und die Zuckerpaste richtig angewendet, werden die feinen Härchen komplett mit der Haarwurzel entfernt. Danach wachsen meist nur noch feinere und schwächere Haare nach. Die Haardichte nimmt im Laufe der Zeit ebenfalls ab. Auf was sollte ich im Anschluss an ein Sugaring achten? Nach einem Sugaring können leichte Hautirritationen auftreten, die schnell
wieder verschwinden. Unmittelbar im Anschluss an die Enthaarung mit Wachs ist die Haut empfindsamer als gewöhnlich. Deshalb gilt es folgendes zu beachten: innerhalb von 24 Stunden nach einer Anwendung mit der Zuckerpaste sollte direkte Sonneneinstrahlung vermieden werden. Auch der Besuch eines Solariums sollte am Tag nach dem Sugaring nicht auf dem Programm stehen. Für diese Zeitspanne empfehlen wir Ihnen auch, auf Hautpflegeprodukte mit chemischen Zusätzen zu verzichten. Im Falle einer Achsel-Enthaarung sollte kein Deodorant auf Alkoholbasis benutzt werden.

Wie lässt sich das Problem einwachsender Haare lösen?
Kleine, fast unsichtbare Hautschuppen, die bereits abgestorben sind, können eine Verstopfung des Haarkanals verursachen. Die nachwachsenden Härchen kringeln sich dann direkt unter der Hautoberfläche, da diese die Haare nicht mehr durch wachsen lässt. Helfen kann hierbei die Verwendung eines Peeling Schwamms. Durch regelmäßige Körperpeelings können die feinen Hautschüppchen entfernt werden, Poren sich wieder öffnen und auch die Durchblutung verbessert werden. Die Verwendung fetthaltiger Cremes sollte zudem vermieden werden.